Benötigen Sie Hilfe?

Wie wählt man eine Jagdkamera?


dort Jagdkamera ist ein Gerät, das Filmen und Überwachen von Tieren während der Jagd oder der Natur. Die Wahl basiert auf 9 Kriterien.

 

Trigger-Geschwindigkeit: 

Die beliebtesten Geräte sind diejenigen, die Triggergeschwindigkeit kleiner als eine Sekunde. Diese Zeit reicht aus, um den gewünschten Schuss zu bekommen.

 

Der Sensor:

Die Sensorleistung ist sehr wichtig. Wählen Sie Ihre Jagdkamera mit einem Sensor von mindestens 12MP um qualitativ hochwertige Bilder zu gewährleisten.

 

Nachtsicht:

Die Jagdkamera Nachtsicht ist in der Lage, Tag und Nacht zu filmen. Es ist mit einem Infrarotgerät mit unsichtbarer schwarzer LED ausgestattet.

 

Befestigung:

Eine gute Jagdkamera sollte Geeignete Befestigung auf alle Einschränkungen.

 

Der LCD-Bildschirm:

Die moderne Jagdkamera ist mitLCD-Bildschirm ca. 2,4 Zoll. Sie können alles anpassen und alle Funktionen steuern.

 

autonomie:

Eine gute Kamera sollte eine große Autonomie energie. 4 Batterien für 3 Monate sind eine hervorragende Leistung. Die 8-Akku-Modelle bieten 6 Monate Akkulaufzeit.

 

Abdichtung:

Das Gerät wird im Freien eingesetzt und ist schlechtem Wetter ausgesetzt. Entscheiden Sie sich für diejenige mit der IP66-Zertifizierung, die die Abdichtung authentifiziert.

 

Die Speicherkarte:

Die Jagdkamera verfügt über einen Steckplatz für eine SD-Karte, um die gescannten Bilder zu halten. titelseite 32GB Speicherkarte wird empfohlen.

 

Der Preis:

Kenner sind sich einig, dass Jagdkamera hohe Qualität wird angeboten, ohne Promotion, ab 120 Euro.